"Wir stoßen jeden Tag auf Verständnis"

Dienstag, 7. April 2020 |

Susan Marquardt vermisst spontane Besuche von Mitarbeitern und Bewerbern.

Personalassistentin Susan Marquardt aus unserer Geschäftsstelle Chemnitz hat sich in diesen Corona-Zeiten Gedanken gemacht und sieht ganz viel Positives.

„Unser Büroalltag ist derzeit geprägt von Desinfektionsmittel, vom Händewaschen und Abstand halten. Besonders die Einstellung des Besucherverkehrs fühlt sich seltsam an. Wir mögen und schätzen den Kontakt zu den unterschiedlichen Menschen, egal ob Mitarbeiter oder Bewerber.  Das ist im Moment leider nur telefonisch möglich.

Für mich fühlt es sich sehr komisch an, dass keine spontanen Anfragen mehr kommen oder Bewerber und Mitarbeiter plötzlich im Büro stehen. Auch wenn es manchmal stressig ist, fehlt mir das im Moment sehr.

Aber wie heißt es so schön? In allem Negativen steckt auch Positives. Wir stoßen jeden Tag auf Verständnis bei Mitarbeitern oder Kunden und bekommen gespiegelt, dass auch unsere Mitarbeiter in Arbeitnehmerüberlassung bereit sind, umzudenken und sich andere Tätigkeiten oder Aufgaben zuzutrauen. Besonders schätze ich dabei den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit unter unseren Geschäftsstellen – das ist (IC) TEAM-Arbeit!

Wir hoffen, dass alle gesund durch diese Phase kommen und bald wieder unser gewohnter, wenn nicht noch mehr geschätzter Arbeitsalltag stattfinden kann.“